Ablauf

Fast alle Krematorien überlassen mittlerweile den Hinterbliebenen einen kleinen Teil der Asche. Der Hauptteil muss weiterhin ganz normal in einer Urne beigesetzt werden.

Aus der restlichen Asche kann man sich seine Schallplatten herstellen lassen.

Seien es 12″ (Album) oder  7″ (Single), welche einseitig oder beidseitig mit Musik oder Sprache bespielt ist. Am besten sieht man die Asche natpürlich in sogenanntem Clear-Vinyl. Aber auch alle anderen Varianten sind denkbar. Schwarzes Vinyl, buntes Vinyl.

 

Das Label auf der Schallplatte ist natürlich frei gestaltbar, genauso das Cover.

MAdge vinyl 2

Ab Abgabe der Asche dauert es ca. 3-4 Wochen bis die fertigen Schallplatten da sind.

Find the best spot record

 

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: